Städtisches Wohnen

im 21. Jahrhundert

André Kempe vom Rotterdamer Architekturbüro Atelier Kempe-Thill fes­sel­te und inspi­rier­te am 14. Mai das inter­es­sier­te Publikum zur ers­ten Veranstaltung unter dem Namen bank[d]ruecken. Kempe brach­te mit ein­drucks­vol­len Bildern und einer anschau­lich locke­ren Vortragsweise völ­lig neue Sichtweisen auf zukunfts­wei­sen­den sozia­len Wohnungsbau über deut­sche Grenzen hin­weg nach Stralsund. Die Schalterhalle der alten Bank war geschäf­tig gefüllt und ange­reg­te Gespräche und Diskussionen vor und nach der Veranstaltung waren uns eine Freude.

Eindrücke

Erstes bank[d]ruecken mit dem Atelier Kempe-Thill aus Rotterdam
Erstes bank[d]ruecken mit dem Atelier Kempe-Thill aus Rotterdam
Erstes bank[d]ruecken mit dem Atelier Kempe-Thill aus Rotterdam