Prof. Benedikt Schulz

Schulz und Schulz Architekten, Leipzig
im OZEANEUM Stralsund

Professor Benedikt Schulz, mit sei­nem Bruder Ansgar Schulz Gründer des renom­mier­ten Leipziger Architekturbüros Schulz und Schulz Architekten GmbH, besuch­te uns zum vier­ten bank[d]ruecken am 21. August, in die­sem auf­re­gen­den Jahr 2020. Dieses Mal durf­ten wir im stän­di­gen „Bäumchen-Wechsle-Dich-Spiel“ der Corona-Zeit in das Kino des Stralsunder OZEANEUMs aus­wei­chen. Der dunk­le Vorführraum mit den anstei­gen­den Sitzen kon­zen­trier­te alle Augen und Ohren wirk­lich sehr gut auf den Vortrag von Benedikt Schulz, der gera­de das Wort RAUM in den Mittelpunkt des Abends stell­te.

Entwürfe, Konzepte und Neubau von Kirchen aus ver­schie­de­nen Stilepochen und bau­kul­tu­rel­len Gegenden waren Bestandteil der Raumbetrachtungen des Vortrages. Dabei spiel­te eben nicht nur die Lage im städ­te­bau­li­chen oder land­schafts­ar­chi­tek­to­ni­schen Raum die Rolle, son­dern viel­mehr die Wirkung und Gestaltung von Innenräumen. Dabei wur­de allen Zuhörern sehr schnell klar, dass gera­de in Kirchen nicht nur lit­ur­gi­sche, son­dern auch akus­ti­schen Gesichtspunkte eine gro­ße Herausforderung an die Architekten stel­len. Die neue Probstkirche St. Trinitatis in Leipzig wird als „Modernster Kirchenneubau“ bezeich­net und zeigt ein­drucks­voll, was mög­lich ist.

Trotz der hohen Temperaturen der letz­ten Woche und unse­res Versteckspiels mit immer neu­en Veranstaltungsräumen, war die­ser Vortrag aus­ge­bucht. Mit Sicherheit lässt sich sagen, dass die­ser durch und durch mit­rei­ßend gestal­te­te Vortrag im wahrs­ten Sinne des Wortes nie­man­den kalt gelas­sen haben dürf­te.

Bilder des Abends