- GUERNICA -

Picassos Klage gegen die
Unmenschlichkeit

Picassos Gemälde Guernica ent­stand als Auftragswerk für den spa­ni­schen Pavillon der Pariser Weltausstellung 1937. Picasso ver­ar­bei­tet hier den Luftangriff auf die spa­ni­sche Stadt Guernica vom 26. April 1937, des­sen erklär­tes Ziel es war, die ört­li­che Zivilbevölkerung aus­zu­lö­schen. Nur weni­ge Wochen spä­ter war das wand­fül­len­de Gemälde fer­tig und gilt spä­tes­tens seit den Schrecken des 2. Weltkrieges und des natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Terrors als die Klage eines Künstlers gegen Gewalt und Inhumanität.

In Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Stralsund e.V. freu­en wir uns anläss­lich 650 Jahre Stralsunder Frieden auf einen Fachvortrag des Kunstgeschichtlers Karl-Heinz Wegmann zu die­sem beson­de­ren Gemälde.

Karl Wegmann, Guernica

Karl-Heinz Wegmann

Geboren in Freiburg; Grundschule und Gymnasium in Süddeutschland (Freiburg, Stuttgart, Würzburg). Ab 1979 in Berlin; Studium der Filmgeschichte, Kunstgeschichte und Religionswissenschaft an der Freien Universität Berlin; ver­hei­ra­tet, 2 Kinder. Abschluss als M.A. mit einer Untersuchung zu Picassos Guernica; Lehraufträge am Kunsthistorischen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin, dem Religionswissenschaftlichen Institut der Freien Universität Berlin und an der Universität Chemnitz. Zudem seit 1989 frei­schaf­fen­der Kunstvermittler, ins­be­son­de­re zur Kunst des 20. Jahrhunderts; über­wie­gend tätig bei den Staatlichen Museen zu Berlin (Alte und Neue Nationalgalerie, Hamburger Bahnhof, Museum Berggruen, Sammlung Scharf- Gerstenberg, Museum für Fotografie), C/O Berlin und beim Museum Barberini in Potsdam.

Veranstaltung

Termin

Datum:
21. April 2020 (Dienstag)

Uhrzeit:
19:00 Uhr (Einlass 30 Minuten vor­her)

Dauer:
ca. 90 Minuten

Veranstaltungsort:
Alter Markt 4
18439 Stralsund

Gast

Details:
Karl-Heinz Wegmann
in Zusammenarbeit mit dem
Kunstverein Stralsund e.V.

kunstvereinstralsund.de

Bildnachweis:
iStock: YT

Veranstaltungen

im Überblick

José Mario Gutierrez Marquez, Architekt – Ein Werkbericht

18. Juni 2020 (Donnerstag) 20:00 Uhr

Benedikt Schulz,
Schulz und Schulz,
„Leipziger Allerlei“

21. August 2020 (Freitag) 19:30 Uhr

Artur und Band

08. September 2020 (Dienstag) 19:30 Uhr

Judith Schalansky – NATURKUNDEN

23. Oktober 2020 (Freitag) 19:30 Uhr

Kartografik und Sozialwissenschaft – das KATAPULT MAGAZIN

05. November 2020 (Donnerstag) 19:30 Uhr