José Mario Gutierrez Marquez

BFM Architekten Berlin

Professor José Mario Gutierrez Marquez, drit­ter Kopf der BFM Architekten aus Berlin, füll­te die Reihen der Kulturkirche St. Jakobi in Stralsund mühe­los. Über 70 Architekturinteressierte „pil­ger­ten“ zu unse­rem bank[d]ruecken am 18 Juni 2020. Die Akustik des Kirchenschiffes ist sicher sehr anspruchs­voll, aber der impul­si­ve und mit­rei­ßen­de Vortrag von Prof. Marquez hob leicht über das eine oder ande­re in den Weiten des Raumhalles ver­schol­le­ne Wort hin­weg. Marquez, Mitglied des Gestaltungsbeirats der Hansestadt Stralsund, wähl­te mit dem Umbau und der Erweiterung des Schlosses Wittenberg und den Neuen Meisterhäusern in Dessau zwei Werke aus dem Schaffen von Bruno Fioretti Marquez, die durch den Spagat zwi­schen Alt & Neu und Geschichte & Zukunft zeig­ten, wozu moder­ne Architektur imstan­de ist und vor welch bis­wei­len aber­wit­zi­gen Herausforderungen die Architekten in der Zusammenarbeit mit den Behörden stan­den. Die zwei Stunden ver­gin­gen mit vie­len Eindrücken und Beschreibungen und der einen oder ande­ren Anekdote sehr unter­halt­sam und wie im Flug. Als „Zugabe“ run­de­te die Mittelpunktbibliothek Köpenick den Vortragsabend für den „har­ten Kern“ der Stralsunder Bank[d]ruecker bis kurz vor 23 Uhr ab.

Allen Interessierten, und ganz beson­ders den Architekturinteressierten, sei der Vortrag von Professor Benedikt Schulz mit dem „Leipziger Allerlei“ nach unse­rer Sommerpause am 21. August 2020 beson­ders ans Herz gelegt. Wir freu­en uns auf Sie!

Bilder des Abends